Allgemeine Geschäftsbedingungen

Questuary Software Solutions OG – Ausstellungsstraße 37/13, 1020 Wien


§ 1 Geltungsbereich

Die nachfolgenden Bestimmungen die vertragliche Beziehung zwischen der Questuary Software Solutions OG und dem Nutzer der von der Questuary Software Solutions OG entwickelten Softwarelösungen, nachstehend Kunde genannt.

Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten gegenüber Unternehmen somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Der Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Kunden, die unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprechen, gelten nur, wenn die Questuary Software Solutions OG diesen ausdrücklich und schriftlich zustimmt.

Diese AGB’s können in ihrer jeweils gültigen Fassung im Internet unter https://www.algoquantics.com/agb/ abgerufen werden.

Mit Vertragsabschluss gem. §2 gelten die nachfolgenden AGBs als zwischen der Questuary Software Solutions OG und dem jeweiligen Kunden vereinbart.

§ 2 Vertragsabschluss

Kunde der Questuary Software Solutions OG kann nur eine physische oder juristische Person sowie ein im Firmenbuch eingetragenes Unternehmen ohne eigene Rechtspersönlichkeit sein. Die Questuary Software Solutions OG ist berechtigt, alle nötigen Angaben über die Identität und Bonität sowie die Rechts- und Geschäftsfähigkeit des Kunden sowie den Nachweis für das Vorliegen einer Zeichnungs- oder Vertretungsbefugnis zu verlangen und einzuholen.
Weiters hat der Kunde auf Verlangen der Questuary Software Solutions OG eine Zustellanschrift sowie eine Zahlstelle in Inland bekannt zu geben.

Die Angebote der Questuary Software Solutions OG sind freibleibend und unverbindlich. Die Bestellung des Kunden ist für ihn mit Eingang bei der Questuary Software Solutions OG verbindlich. Nimmt die Questuary Software Solutions OG das Angebot an, übersendet sie eine Auftragsbestätigung. Mit Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden ist der Vertrag zustande gekommen.

§ 3 Gewährleistung, Haftung, Haftungsausschluss, Haftungslimitierung

  1. Im Falle von Mängeln hat der Kunde zunächst das Recht, Nacherfüllung zu verlangen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde die Vergütung mindern oder bei schweren Mängeln vom Vertrag zurücktreten.

  2. SIE ERKENNEN AN UND STIMMEN ZU, DASS DIE QUESTUARY SOFTWARE SOLUTIONS OG (ALGOQUANTICS) IHRE ZWEIGSTELLEN UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN, LIZENZGEBER, GESELLSCHAFTER, GESCHÄFTSFÜHRER, MITARBEITER UND VERTRETER EINE HAFTUNGSOBERGRENZE VON 100€ (EURO) FÜR SCHÄDEN ÜBERNIMMT, OB STRAF, INDIREKTE, SPEZIELLE, FOLGE- ODER EXEMPLARISCHE SCHÄDEN, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT AUSSCHLIESSLICH SCHADENERSATZ WEGEN VERLUSTEN ODER ENTGANGENEN GEWINNEN (DIREKT ODER INDIREKT), RUF DES UNTERNEHMENS ODER DER PERSON, DATEN, FIRMENWERT, ERSATZ VON WAREN ODER DIENSTLEISTUNGEN ODER ANDERE IMMATERIELLE VERLUSTE, DIE AUS DER VERWENDUNG ODER DER UNMÖGLICHKEIT DER VEWENDUNG DER DIENSTE ODER DER SOFTWARE; UNBEFUGTEN ZUGRIFF ODER DIE MANIPULATION IHRER DATEN; ALLE ÄNDERUNGEN, DIE QUESTUARY SOFTWARE SOLUTIONS OG AUF DIE DIENSTLEISTUNGEN ODER AUF DIE SOFTWARE VORNIMMT; ODER ALLEN ANDEREN SCHADENSMÖGLICHKEITEN DIE IN ZUSAMMENHANG MIT DEM SERVICE ODER DER SOFTWARE, ENTSTEHEN. IN EINIGEN LÄNDERN IST DER AUSSCHLUSS BESTIMMTER GARANTIEN ODER BEDINGUNGEN ODER DIE BESCHRÄNKUNG ODER DER AUSSCHLUSS DER HAFTUNG FÜR ZUFÄLLIGE ODER FOLGESCHÄDEN, FAHRLÄSSIGKEIT, VERTRAGSBRUCH ODER VERLETZUNG DER IMPLIZIERTEN BESTIMMUNGEN NICHT GEGEBEN, DAHER IST DIE HAFTUNG, SOFERN ZWINGENDE BESTIMMUNGEN ENTGEGENSTEHEN, AUF DEN GESETZLICH VORGESCHRIEBENEN UMFANG EINGESCHRÄNKT.

  3. Fur Schäden bzw. Verluste die aufgrund eines Fehlverhaltens einer von Questuary Software Solutions OG entwickelten Handelsstrategie (Scripted Strategy), Einstiegssignalen und Trailing-Stops (Scripted Conditions), Indikatoren oder anderen Komponenten einer Handelsstrategie oder durch die Verwendung eines von der Questuary Software Solutions OG entwickelten Add-Ons, entstehen (fehlerhafte Ordergrößen, fehlgeleitete Trades, fehlerhaft eröffnete Position, nicht gelöschte Order, abweichende Order/Positionsdarstellung zwischen dem Broker und AgenaTrader… um nur einige zu nennen), übernimmt die Questuary Software Solutions OG – keine – Haftung.
    Der Kunde ist verpflichtet seine Positionen, Trades, Orders, Orderausführungen permanent mit seinem Broker abzugleichen, um ein eventuelles Fehlverhalten der Software an den laufenden Positionen bzw. offenen Orders, korrigieren zu können. Der Anwender nimmt auch zur Kenntnis, dass insbesondere durch die Verwendung von AgenaTrader++, laufende Orders bzw. Positionen beim Neustart von AgenaTrader automatisch abgeglichen werden und es hier durch Übertragungsprobleme vom Broker zu Inkonsistenzen kommen kann, die manuell korrigiert werden müssen.
    • Bei der Verwendung von synthetischen Orders ist das Verhalten vom jeweiligen Datenfeed abhängig.
    • Sollten vom DatenProvider sogenannte Fehlticks geliefert werden, und dadurch Trades eröffnet, geschlossen oder im Markt liegende Orders ausgeführt werden, so ist das in der Verantwortung des Anwenders, da AgenaTrader solche Fehlticks nicht als solche interpretieren kann.

  4. Sollte es aufgrund von Fehlern in der technischen Abwicklung dazu kommen, dass durch den Kunden gesetzte Aufträge nicht zeitgerecht durchgeführt werden, so ist der Kunde zu folgenden Verhaltensweisen verpflichtet:
    • Zunächst ist umgehend ab Kenntnis bzw. Erkennbarkeit der fehlerhaften Abwicklung die Questuary Software Solutions OG in Kenntnis zu setzen. Allfällige Anweisungen der Questuary Software Solutions OG, die der Schadensbehebung oder Schadenminderung dienen, sind durch den Kunden jedenfalls zu befolgen.
    • Sofern der Kunde in der Lage ist ab Kenntnis bzw. Erkennbarkeit einen Schaden durch eigene Handlungen abzuwenden oder zu minimieren, so ist er verpflichtet, diese Handlungen aus eigener Initiative zu setzen. Dazu gehört etwa die Erneuerung von durch technische Fehler gelöschten Aufträgen oder die Setzung neuer Aufträge, durch welche ein Schaden abgewendet oder reduziert wird. Bei diesen Verpflichtungen des Kunden handelt es sich um Schadenminderungspflichten, deren Nichteinhaltung zum Haftungsentfall der Questuary Software Solutions OG führt.

§ 4 Verwendung beim Kunden

Die Nutzung für kommerzielle Zwecke (geschäftlicher Weiterverkauf, Verwendung von Komponenten in eigenen Software-Lösungen mit nicht ausschließlich privater Nutzung, etc.) von Software der Questuary Software Solutions OG (AddOns, Auftragsprogrammierungen, Einzellösungen, etc.) ist nicht gestattet - es sei denn, die Questuary Software Solutions OG stimmt seperat, eindeutig und schriftlich zu.

Questuary Software Solutions OG ist nicht verantwortlich oder haftbar für die Richtigkeit der Signale und gibt keine Erfolgsgarantie durch die Verwendung von Software der Questuary Software Solutions OG. Ebenso wenig haftet Questuary Software Solutions OG für die Richtigkeit von Strategien, Signalen, Stopp- und Zielkomponenten, die auf www.algoquantics.com von Questuary Software Solutions OG oder einem anderen Drittanbieter von Tools bereitgestellt werden.

Sofern der Kunde die mit Hilfe von Software der Questuary Software Solutions OG erstellte Wertpapieranalyse bei der Entscheidung oder Beratung über den Kauf bzw. Verkauf eines Wertpapiers einsetzt, tut er dies auf eigene Verantwortung. Die Ergebnisse von Software der Questuary Software Solutions OG ersetzen keinesfalls die eigenverantwortliche Entscheidung des Kunden über den Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren.

§ 5 Tools und Features mit externen Datenquellen

Im Falle einer Änderung der Schnittstellen von in AddOns genutzten externen Datenquellen gewährleistet die Questuary Software Solutions OG die Software – sofern möglich – schnellstmöglich an die geänderten Gegebenheiten anzupassen und die User mit einer neuen Version zu versorgen. Sollte die Datenbezugsquellen jedoch nicht mehr erreichbar sein, so kann es dazu führen, dass das betroffene Feature/Tool nur mehr eingeschränkt verfügbar ist, oder ganz von der Plattform entfernt wird.

§ 6 Vertragsbeendigung

Im Falle der außerordentlichen bzw. ordentlichen Vertragsauflösung verpflichtet sich der Kunde jedenfalls dazu, umgehend sämtliche erworbenen Softwareprodukte der Questuary Software Solutions OGzu löschen und diese nicht mehr zu nutzen.

LifeTime-Lizenzen sind nach den gesetzlichen Bestimmungen auf andere Nutzer übertragbar, d.h. mit allen Rechtsfolgen zwischen dem neuen Lizenznehmer (Lizenznehmer) und dem ursprünglichen Lizenznehmer (Lizenzgeber) übertragbar, da sich das Vertragsverhältnis zwischen dem Lizenzgeber und der Questuary Software Solutions OG dadurch nicht ändert und der Vertragspartner für den Lizenznehmer der Lizenzgeber ist. Daher verbleiben etwaige Haftungsansprüche beim Lizenzverkäufer.

§ 7 Datenschutz

Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass die Questuary Software Solutions OGzu Zwecken der Vertragsverwaltung, Abrechnung und statistischen Auswertung personenbezogene Daten elektronisch speichert. Nähere Informationen zum Datenschutz sind unter https://www.algoquantics.com/datenschutz/ nachzulesen.

§ 8 Widerrufsrecht

Jeder Kaufabschluss über www.algoquantics.com oder per Kommunikation und beiseitiger Einwilligung zwischen Kunde und der Questuary Software Solutions OG unterliegt dem österreichischen bzw. EU-Recht.

In Österreich wurde die Verbraucherrechte-Richtlinien vor allem in Form des Fern- und Auswärtsgeschäftegesetzes (FAGG) umgesetzt. Einige Bestimmungen wurden direkt in das Österreichische Konsumentenschutzgesetz (KSchG) eingefügt.

Ausgehend von (§ 11 FAGG) haben Sie das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen einen abgeschlossenen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren durch die Zusendung der Rechnung via E-Mail erhalten haben. Im Falle eines Kaufvertrags über mehrere Waren, die Sie im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die wir getrennt an Sie geliefert haben, beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Der Auftraggeber bestätigt, über den Inhalt, die Voraussetzungen und die Folgen des gesetzlichen Widerrufsrechts für Verbraucher aufgrund der Verbraucherrechte­ Richtlinie der EU (kurz „FAGG“) belehrt worden zu sein. Um das Widerrufsrecht auszuüben (§ 13 FAGG), nehmen Sie zur Kenntnis, dass Sie uns (Questuary Software Solutions OG) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren müssen.

Für B2B-Geschäfte gilt die Richtlinie nicht. Es gibt daher kein derartiges gesetzliches Rücktrittsrecht im B2B-Bereich.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie mit der Questuary Software Solutions OG abgeschlossenen Vertrag innerhalb der Frist widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Sobald wir die Widerrufserklärung innerhalb der gesetzlichen 14 tägigen Widerrufsfrist erhalten von Ihnen erhalten, stellen wir die Lizenz umgehend still.

Bei Einhaltung der Fristen erhalten Sie innerhalb von 3 Tagen die Bestätigung des Widerrufs. Im Falle einer Verletzung der Widerruf-Kriterien werden Sie ebenfalls von uns schriftlich mit der Begründung der Ablehnung des Widerrufs informiert.

Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sollten Sie die Software nicht über den Online-Weg sondern in Form eines Paketes von uns zugesandt bekommen haben, tragen Sie die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Wenn die Waren aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht normal mit der Post zurückgesandt werden können und zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses zur Wohnung des Bestellers geliefert worden ist, holen wir die Ware auf unsere Kosten ab. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht oder erlischt bei Fernabsatzverträgen.

  • Zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,
  • Bei einem Vertrag über einen nicht auf einem Datenträger befindlichen digitalen Inhalt, wenn wir diesen zur Nutzung bereit gestellt haben und Sie vor der Bereitstellung zur Kenntnis genommen und ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir mit der Bereitstellung ausführen können und Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Bereitstellung verlieren

§ 9 Beanstandungen/Kundendienst

Beanstandungen durch den Verbraucher sind an die Questuary Software Solutions OG, Ausstellungsstraße 37/13, 1020 Wien, Austria, zu richten. Der Kundendienst ist ebenfalls unter der in Satz 1 angegebenen Anschrift erreichbar. Anfragen bzgl. der Software bzw. bei Problemen in der Anwendung können postalisch mittels Brief  oder per E-Mail gestellt werden.

Der geleistete kostenlose E-Mail Support erfolgt ausschließlich auf technischer Basis. Innerhalb des ersten Monats nach Lizenzerwerb muss er verpflichtend vom Lizenzgeber zur Verfügung gestellt werden. Danach ist es ein freiwilliges Commitment unsererseits gegenüber den Lizenznehmern – es besteht aber kein rechtlicher Anspruch darauf. Ein vom Kunden subjektiv mangelhaft wahrgenommener Support kann niemals als Nichterfüllung des Vertrags beanstandet werden.

Die Questuary Software Solutions OG wird jedoch im eigenen Interesse den jeweiligen Kundensupport nach besten Wissen und Möglichkeiten durchführen.

Der Support erlischt im Falle, dass www.algoquantics.com vom Netz genommen wird, bzw. die Lizenz durch Widerruf, Lizenzbeendigung bzw. Lizenzweitergabe sich nicht mehr im Besitz des Lizenznehmers befindet.

§ 10 Salvatorische Klausel

Sollten Teile dieses Vertrages geltendem Recht widersprechen, bleibt der Vertrag als solches und die übrigen Bestimmungen weiterhin gültig.

§ 11 Schlussbestimmungen

Für Verträge mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung sowie als Gerichtsstand Wien vereinbart. Gerichtsstand für sämtliche Rechtstreitigkeiten mit der Questuary Software Solutions OG ist das nach dem jeweiligen Firmensitz der Questuary Software Solutions OG zum Zeitpunkt der jeweils zugrunde liegenden Vertragsvereinbarung örtlich zuständige und dem Streitwert sachlich in Handelssachen zuständige Gericht.

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Stehen nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen nach dem (Wohn-) Sitzrecht des Kunden entgegen, gilt österreichisches Recht.

Stand: Jänner, 2019